Startseite
Allgemeine Geschäftsbedingungen
Allgemeine Geschäftsbedingungen

§1. Vertragsabschluß

1. Es gelten f√ľr Gesch√§fte jeglicher Art zwischen der TRENGA DE Vertriebs GmbH, Gro√ümoordamm 63-67, 21079 Hamburg, Gesch√§ftsf√ľhrer Jens Peter und Stephan Dirks, Eingetragen HRB 59 150 im Handelsregister Hamburg, Umst. Ident Nr. DE 173 52 78 73, und den Kunden die nachfolgenden Allgemeinen Gesch√§ftsbedingungen in ihrer jeweils g√ľltigen Fassung. Abweichende AGB¬īs oder Bedingungen von K√§ufern haben keine G√ľltigkeit, es sei denn, es ist schriftlich etwas anderes vereinbart worden.

2. Der Kaufvertrag ist erst wirksam abgeschlossen, wenn der Verk√§ufer die Annahme der Bestellung des n√§her bezeichneten Kaufgegenstandes schriftlich best√§tigt hat oder aber die Lieferung ausgef√ľhrt ist. Der Verk√§ufer ist verpflichtet, eine etwaige Ablehnung der Bestellung unverz√ľglich nach Kl√§rung der Lieferbarkeit schriftlich mitzuteilen.

3. Die TRENGA DE Vertriebs GmbH kann von einer versprochenen Lieferung oder Leistung zur√ľcktreten, wenn sich erst nach Vertragsabschluss herausstellt, dass die Ware nicht verf√ľgbar ist. Etwaig geleistete Anzahlungen werden zur√ľckerstattet.

4. S√§mtliche Vereinbarungen sind schriftlich niederzulegen. Dies gilt auch f√ľr Nebenabreden und Zusicherungen sowie f√ľr nachtr√§gliche Vertragsab√§nderungen.

5. √Ąnderungen und Irrt√ľmer bez√ľglich Preisen, Ausstattungen und getroffenen Aussagen sind jederzeit vorbehalten.

§2. Preise

S√§mtliche Preise verstehen sich als Barzahlungspreise inkl. Mwst. und ohne Skonto und sonstige Nachl√§sse zuz√ľgl. Verpackungs- und Transportkosten. Vereinbarte Nebenleistungen werden zus√§tzlich berechnet.

§3. Zahlung/Zahlungsverzug

1. Der Kaufpreis und Preise f√ľr Nebenleistungen sind bei √úbergabe des Kaufgegenstandes - sp√§testens jedoch 8 Tage nach Zugang der Bereitstellungsanzeige - und Aush√§ndigung der Rechnung zur Zahlung f√§llig. Zahlungen per Vorkasse sind nach Empfang der Rechnung unter Angabe von Kundennummer und Rechnungsnummer durchzuf√ľhren, erst nach Zahlungseingang erfolgt der Versand der Ware

2. Kommt der K√§ufer mit seinen Zahlungen in Verzug, kann der Verk√§ufer nach Setzung einer angemessenen Nachfrist vom Vertrag zur√ľcktreten und Schadenersatz wegen Nichterf√ľllung verlangen.

3. Verzugszinsen werden mit 5% √ľber dem ‚ÄěBasiszinssatz‚Äú berechnet zuz√ľglich der gesetzlichen Umsatzsteuer.

§4. Lieferung und Lieferungsverzug

1. Die Liefertermine sind grunds√§tzlich unverbindlich, es sei denn sie wurden ausdr√ľcklich verbindlich vereinbart, dann sind sie schriftlich anzugeben. Werden nachtr√§gliche Vertrags√§nderungen vereinbart, ist erforderlichenfalls ein neuer Liefertermin zu vereinbaren.

2. Der Käufer kann 4 Wochen nach Überschreitung eines unverbindlichen Liefertermins den Verkäufer schriftlich auffordern, binnen angemessener Frist zu liefern. Mit dieser Mahnung kommt der Verkäufer in Verzug.

3. Bei höherer Gewalt oder anderen unvorhersehbaren Hindernissen, wie z. B. Aufruhr, erhebliche Betriebsstörungen, die auf die Fertigstellung von erheblichem Einfluss sind, Streik, Aussperrung, etc., tritt Lieferverzug nicht ein.

4. Konstruktions- oder Form√§nderungen, Abweichungen im Farbton sowie √Ąnderungen des Lieferumfangs seitens des Herstellers/Importeurs bleiben w√§hrend der Lieferzeit vorbehalten, sofern der Kaufgegenstand nicht erheblich ge√§ndert wird und die √Ąnderungen f√ľr den K√§ufer zumutbar sind. Schadenersatzanspr√ľche gegen die TRENGA DE Vertriebs GmbH wegen Verzug oder Nichterf√ľllung sind ausgeschlossen, soweit weder Vorsatz noch grobe Fahrl√§ssigkeit vorliegt.

5. Die Ware ist sofort nach dem Empfang durch den Kunden oder seinen Beauftragten auf Transportsch√§den sowie Material- und Herstellungsfehler zu untersuchen. Festgestellte Transportsch√§den sind unverz√ľglich schriftlich anzuzeigen, beim Paketdienst durch Vermerk auf dem Empfangsschein, bei TRENGA DE durch √úbersendung einer Kopie dieses Empfangsscheins per Post, Fax oder Email.

§5. Abnahme

1. Der K√§ufer hat das Recht, innerhalb von 8 Tagen nach Zugang der Bereitstellungsanzeige den Kaufgegenstand am vereinbarten Abnahmeort zu pr√ľfen und die Pflicht, innerhalb dieser Frist den Kaufgegenstand abzunehmen.

2. Bleibt der K√§ufer mit der Abnahme des Kaufgegenstandes l√§nger als 14 Tage ab Zugang der Bereitstellungsanzeige im R√ľckstand, so ist der Verk√§ufer nach Setzung einer Nachfrist von 14 Tagen berechtigt, vom Vertrag zur√ľckzutreten und Schadenersatz wegen Nichterf√ľllung zu verlangen.

3. Wird der Kaufgegenstand bei einer Probefahrt vor seiner Abnahme vom K√§ufer oder seinem Beauftragten gelenkt, so haftet der K√§ufer f√ľr dabei am Kaufgegenstand entstandene Sch√§den, dieses gilt nicht, soweit den K√§ufer kein Verschulden trifft.

§6. Widerrufsbelehrung

1. Widerrufsrecht
Sie k√∂nnen Ihre Vertragserkl√§rung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gr√ľnden in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf √ľberlassen wird - durch R√ľcksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empf√§nger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor dem Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erf√ľllung unserer Informationspflichten gem√§√ü ¬ß 312c Abs. 2 BGB in Verbindung mit ¬ß 1 Abs. 1, 2 und 4 BGB-InfoV sowie unserer Pflichten gem√§√ü ¬ß 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit ¬ß 3 BGB-InfoV. Zur Wahrung der Widerrufsfrist gen√ľgt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Gem√§√ü aktueller Rechtsprechung sind bestimmte Sonderanfertigungen vom Widerrufsrecht ausgeschlossen. Der Widerruf ist zu richten an:

TRENGA DE Vertriebs GmbH
Großmoordamm 63-67
21079 Hamburg
Tel.: 040 / 32 31 007 ‚Äď 0
Fax: 040 / 32 31 007 ‚Äď 99
Email: info@trenga.de
www.trenga.de

2. Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zur√ľckzugew√§hren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. K√∂nnen Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zur√ľckgew√§hren, m√ľssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der √úberlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschlie√ülich auf deren Pr√ľfung - wie sie Ihnen etwa im Ladengesch√§ft m√∂glich gewesen w√§re - zur√ľckzuf√ľhren ist. Im √úbrigen k√∂nnen Sie die Pflicht zum Wertersatz f√ľr eine durch die bestimmungsgem√§√üe Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeintr√§chtigt. Paketversandf√§hige Sachen sind auf unsere Gefahr zur√ľckzusenden. Sie haben die Kosten der R√ľcksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zur√ľckzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht √ľbersteigt oder wenn Sie bei einem h√∂heren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die R√ľcksendung f√ľr Sie kostenfrei. Nicht paketversandf√§hige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen m√ľssen innerhalb von 30 Tagen erf√ľllt werden. Die Frist beginnt f√ľr Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserkl√§rung oder der Sache, f√ľr uns mit deren Empfang.

§7. Eigentumsvorbehalt

1. Der Verkäufer behält sich das Eigentum bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufgegenstandes gemäß den gesetzlichen Regeln vor.

2. Aufgrund des Eigentumsvorbehalts kann der Verk√§ufer die Sache herausverlangen, sofern er vom Vertrag zur√ľckgetreten ist.

3. Bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises ist der Kunde nicht berechtigt, die Ware an Dritte zu veräußern, oder sonstige das Eigentum von TRENGA DE gefährdende Maßnahmen zu ergreifen.

§8. Gewährleistung

1. Der Verk√§ufer leistet Gew√§hr f√ľr eine dem jeweiligen Stand der Technik des Typs des Kaufgegenstandes entsprechende Fehlerfreiheit f√ľr eine Zeit von zwei Jahren ab Auslieferung. Bei gebrauchten Kaufgegenst√§nden wird die Gew√§hrleistung des Verk√§ufers auf ein Jahr begrenzt. Die dem K√§ufer bei √úbergabe des Kaufgegenstandes bekannten M√§ngel und Abnutzungen sind von der Gew√§hrleistung ausgeschlossen.

2. Gew√§hrleistungsverpflichtungen bestehen nicht, wenn der aufgetretene Fehler in urs√§chlichem Zusammenhang damit steht, dass der Kaufgegenstand unsachgem√§√ü behandelt oder √ľberbeansprucht (z. B. bei Wettbewerben und nicht bestimmungsgem√§√üem Gebrauch) oder auf Veranlassung des K√§ufers in den Kaufgegenstand Teile eingebaut oder gegen√ľber dem originalen Auslieferungszustand ver√§ndert worden sind, oder der K√§ufer die Vorschriften √ľber die Behandlung, Wartung und Pflege des Kaufgegenstandes nicht befolgt hat.

3. Die Gew√§hrleistung umfasst die notwendigen Reparaturarbeiten, sowie die Ersatzteile und deren Montage. Weitergehende Anspr√ľche sind ausgeschlossen. Nat√ľrlicher Verschlei√ü bzw. funktionsbedingter Verschlei√ü ist von der Gew√§hrleistung ausgeschlossen.

4. Wenn der Kunde eine Ware trotz Kenntnis eines Mangels annimmt, sind Gew√§hrleistungsanspr√ľche nur so weit m√∂glich, als er sich diese unverz√ľglich schriftlich bei der TRENGA DE Vertriebs GmbH vorbeh√§lt.

5. Ist der Kunde kein Endverbraucher i.s.d. ¬ß 13 BGB, so stehen ihm Gew√§hrleistungsanspr√ľche wegen Transportsch√§den nur zu, wenn er seiner Untersuchungs- und Anzeigepflicht gem√§√ü ¬ß4, 5., nachgekommen ist.

6. Die Gew√§hrleistung kann nur vom rechtm√§√üigen Eigent√ľmer in Anspruch genommen werden.

§9. Garantiebedingungen

1. Die TRENGA DE Vertriebs GmbH leistet eine FREIWILLIGE ERWEITERTE GARANTIE f√ľr Material- und Verarbeitungsfehler auf seine Fahrradrahmen. Bei nicht vollgefederten Rahmen aus Aluminium f√ľr die Dauer von 5 Jahren ab Kaufdatum, auf vollgefederte Rahmen aus Carbon oder Aluminium (jedoch nicht auf Lager und Federlelemente) und auf ungefederte Rahmen aus Carbon f√ľr die Dauer von 3 Jahren ab Kaufdatum. Die freiwillige erweiterte Garantie gilt nicht f√ľr Dekore und Lackierungen. TRENGA DE beh√§lt sich vor, ein √§hnliches Rahmenmodell oder eine andere Farbe zu liefern. Die mit dem Austausch eines Rahmens verbundenen Arbeits- Material- und Transportkosten gehen zu Lasten des Fahrradeigent√ľmers.

2. Bedingung f√ľr die Inanspruchnahme der freiwilligen erweiterten Herstellergarantie ist in jedem Fall die Durchf√ľhrung einer 1. Inspektion nach ca. 100-300 km Einfahrtzeit, entweder bei uns (per Versand oder aber in einem der beiden TRENGA DE-Fahrrad Center in Harburg oder Buchholz) oder einem von uns autorisierten Fachh√§ndler. Die Garantie gilt nur f√ľr den rechtm√§√üigen Erstk√§ufer, und ist nicht √ľbertragbar auf Folgebesitzer.

Defekte Rahmen und/oder Rahmenteile (z.B. Hinterbauten) werden im Garantiefall wahlweise durch uns repariert, oder durch einen neuen Rahmen bzw. Rahmenteil ersetzt. Dabei geht das Eigentum am ersetzten Rahmen an uns √ľber. Ein Austauschrahmen muss nicht zwangsl√§ufig der urspr√ľnglichen technischen Spezifikation entsprechen, weswegen der Austausch einiger Komponenten erforderlich werden kann. Diese Komponenten sind jedoch nicht Teil der Garantieleistung, und m√ľssen vom Fahrradeigent√ľmer incl. Einbaukosten √ľbernommen werden.

Erf√ľllungsort f√ľr Garantieleistungen ist ausschlie√ülich unser Stammhaus in Hamburg. TRENGA DE √ľbernimmt keinerlei Transport- oder Reisekosten, die in Zusammenhang mit der Inanspruchnahme der Garantie entstehen.

Wird ein Garantiefall positiv von TRENGA DE beschieden, so z√§hlt als Garantiebeginn weiterhin das urspr√ľngliche Kaufdatum, und nicht das Garantie-Ersatzdatum.

3. Gew√§hrleistungs- und Garantieanspr√ľche erl√∂schen, wenn:

  • Teile nachtr√§glich unsachgem√§√ü montiert wurden, die nicht der urspr√ľnglichen technischen Spezifikation des Fahrrades entsprechen, oder bei der Montage von gebrauchten Teilen
  • Teile der urspr√ľnglichen Ausstattung modifiziert wurden
  • das Fahrrad zweckentfremdet wurde (siehe Bedienungsanleitung "bestimmungsgem√§√üe Verwendung")
  • √úberbeanspruchungen aller Art, z.B. Spr√ľnge, Sturz, aber auch Mi√übrauch vorliegen
  • Bedienungsfehler begangen wurden
  • das Fahrrad mangelhaft gepflegt wurde
  • das Fahrrad durch einen Unfall besch√§digt wurde
  • die Inspektionen nicht fristgerecht durchgef√ľhrt wurden
  • das Fahrrad gar nicht oder unsachgem√§√ü repariert oder gewartet oder eingestellt wurde
  • Schaden am Fahrrad entstanden ist durch Verwendung von verschlissenen Teilen, wie z.B. Bremsbel√§gen, Reifen, Kette, Zahnkranz, Schalt- oder Bremsz√ľgen, Felgen, etc..
  • die Empfehlungen der Betriebsanleitung nicht befolgt wurden
  • Schaden durch Wetter- oder Umwelteinfl√ľsse oder sonstige h√∂here Gewalt entstanden ist; hierzu z√§hlen auch unbehandelte Korrosionssch√§den
  • der Rahmen anders als durch den Hersteller TRENGA DE neu lackiert oder beschichtet wurde
  • das Fahrrad durch einen nicht autorisierten H√§ndler repariert oder gewartet wurde
  • das zul√§ssige Gesamtgewicht des Rades bzw. das maximale Fahrergewicht plus Zuladung √ľberschritten wurde.

§10. Datenschutz

Grunds√§tzlich behandeln wir alle Ihre personenbezogenen Daten vertraulich. Alle f√ľr die Gesch√§ftsabwicklung notwendigen Daten werden gespeichert, jedoch soweit f√ľr die Auftragsabwicklung erforderlich, weitergegeben. Dies betrifft vor allem Paketdienste oder andere in die Auftragskette eingebundene Unternehmen.

¬ß11. Erf√ľllungsort und Gerichtsstand

1. Es gilt ausschließlich Deutsches Recht.

2. Erf√ľllungsort f√ľr alle Lieferungen uns Leistungen, sowie Gerichtsstand f√ľr Klagen gegen die TRENGA DE Vertriebs GmbH ist der Hauptsitz der TRENGA DE Vertriebs GmbH. Gerichtsstand f√ľr Lieferungen, Leistungen und Zahlungen ist der Wohnsitz des Endverbrauchers nach ¬ß 13BGB.

3. Ist der Käufer Vollkaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögens, so ist der Hauptsitz der TRENGA DE Vertriebs GmbG ausschließlicher Gerichtsstand.

§12. Schlussbestimmung

Sollten einzelne Bestimmungen dieser allgemeinen Gesch√§ftsbedingungen, ganz gleich aus welchem Grunde, unwirksam sein, so wird dadurch die Wirksamkeit der √ľbrigen Bestimmungen nicht ber√ľhrt. Es ist anstelle der unwirksamen Bestimmung eine Regelung herbeizuf√ľhren, die der urspr√ľnglichen Intention der unwirksamen Bestimmung am n√§chsten kommt.